Berliner Tiertafel e.V.


Ehrensache: Ehrenamt

Die Berliner Tiertafel e.V. engagiert sich für Tierhalter, die unverschuldet in finanzielle Schieflagen geraten sind. Hund, Katze, Nager, Wellensittich & Co. sind oft die einzige(n) Freu(n)de in solch schwierigen Situationen. Aus diesem Grund sammelt der gemeinnützige Verein in Zusammenarbeit mit vielen Partnern Futter und anderen Haustierbedarf, wie beispielsweise Kotbeutel. Das Leben mit einem Hund unterliegt in Berlin einigen Regeln um das Zusammenleben von Mensch und Tier zu organisieren. So sind beispielsweise alle Hundehalter verpflichtet, die Hinterlassenschaften ihrer Fellnasen aufzusammeln und zu entsorgen. 

Die Aufgaben der ausnahmslos ehrenamtlichen Mitarbeiter der Berliner Tiertafel e.V. beschränken sich nicht nur auf das Beschaffen von Futter und Zubehör oder die Planung und Durchführung der Ausgaben im Zweiwochentakt. Die Vermittlung von Patenschaften oder das Organisieren von vergünstigten Medikamenten für die liebgewonnenen Fellnasen komplettieren das lobenswerte Engagement der Tiertafel. Viele Menschen und ihre tierischen Familienmitglieder sind auf die Hilfe der Berliner Tiertafel e.V. angewiesen. Der große Bedarf für den Einsatz der ehrenamtlichen Mitarbeiter ist nicht allein während der Futterausgaben in der Mörikestraße ersichtlich, sondern spiegelt sich auch in den stetig steigenden Anmeldezahlen hilfebedürftiger Herrchen & Frauchen wider.

Berliner Tiertafel e.V.
Wustrower Str. 18 

13051 Berlin


Unsere Zusammenarbeit mit der Berliner Tiertafel

Das relexa hotel Berlin unterstützt die Berliner Tiertafel e.V. mit einer Sachspende in Form von Kotbeuteln. Seit dem 24. März 2015 haben wir eine Spendenbox und Informationsmaterial an unserem Empfangstresen aufgestellt und hoffen auf viele fleißige Spender. Außerdem haben wir den gesamten Erlös der verkauften Negronis während der NEGRONI Week an die Berliner Tiertafel gespendet.

Zum ersten Jubiläum im August 2015 gab es ein großes Fest in der Futterausgabestelle in der Mörikestraße. Wir freuten uns über die Einladung zu diesem schönen Anlass und bereicherten die Tombola mit der Spende eines Übernachtungsgutscheins. Auch Stehtische und hausgemachter Zwetschgenkuchen waren unser Beitrag zum "Geburtstag". 

Im September gab es wieder einen freudigen Anlass für ein Wiedersehen: Linda Oldenburg, die Vorsitzende der Berliner Tiertafel e.V., kam uns im Hotel besuchen um die mittlerweile prall gefüllte Spendendose an unserem Empfang abzuholen. Der Verein, der so unverzichtbare Arbeit für viele Menschen und deren liebste Begleiter leistet, freute sich über insgesamt 77,00 Euro. Gleich wurde eine neue Spendendose aufgestellt in der Hoffnung, dass Sie, liebe Gäste, weiterhin so fleißig spenden. Danke!

Die Weihnachtszeit ist auch bei der Tiertafel eine turbulente Zeit. Die tierischen Begleiter der in Not geratenen Halter wollen ja auch über die Feiertage mit (Spezial-)Futter und Zubehör versorgt werden. Der Anfang des Jahres 2016 ließ die Ehrenamtlichen durchatmen und so bot sich die Gelegeneheit, eine Weihnachtsfeier im Partnerhotel zu organisieren. Linda Oldenburg, die erste Vorsitzende des Vereins, lud ihre Kollegen zu gutem Essen und fröhlichen Stunden ein. Das relexa hotel in Berlin hatte sogar eine kleine Überraschung für jeden der fleißigen Helfer vorbereitet. Jede/r bekam einen Hotelgutschein um auch "einmal raus zu kommen". 

Im Mai 2016 startete die Tiertafel einen tierischen Fotowettbewerb. Zu gewinnen gab es einen Hotelgutschein für einen Kurztrip ins relexa hotel Berlin. Da Hunde in unserem Hotel herzlich willkommen sind und kostenfrei "inklusive bed & breakfast" übernachten konnten die Gewinner auch mit ihren Fellnasen zu einem Hauptstadtbesuch aufbrechen. Außerdem hatte Patrick Mielke bei der Übergabe der Hotelgutscheine direkt in der Futterausgabestelle der Tiertafel unsere Spendendose im Gepäck. Unsere Gäste hatten sie mit über 50,00 Euro gefüllt. Der Erlös ging ohne Umwege an die Tiertafel und wurden für Futter, Medizin und notwendige Eingriffe verwendet.

Unsere tierlieben Gästen schafften es im Jahr 2016 sogar noch ein zweites Mal die Spendendose zu füllen. So kam Linda Oldenburg im November bei uns vorbei und Pläne für eine gemeinsame Weihnachtsaktion wurden geschmiedet. Für einen weiteren Spendenaufruf konnten noch viele weitere Sammelstellen begeistert werden. Jeder steuerte einen Gewinn für die Aktion "Weihnachtswunsch" hinzu. Die stattliche Spendensumme von über 2.000 Euro konnte sich sehen lassen und bescherte allen Nutzern der Tiertafel ein schöneres Weihnachten. Unter allen Spendern wurden dann die Gewinner der unterschiedliche Preise per Los ermittelt

Noch vor Beginn des neuen Jahres wurde dann erneut zu Speis und Trank geladen. Die ehrenamtlichen Helfer feierten den erfolgreichen Abschluss eines turbulenten Jahres 2016 erneut im relexa hotel Berlin.

Einmal im Halbjahr findet ein Treffen zwischen der Vorsitzenden der Tiertafel, Linda Oldenburg, und dem relexa hotel Berlin statt. Fast immer wird dabei die von unseren Gästen gefüllte Spendendose weitergegeben. Außerdem tauschen wir uns über die Neuigkeiten im Tafelbetrieb aus. Hier gibt es viel zu hören, denn der Verein wächst und wächst. Nicht nur die Zahl der Bedürftigen, sondern auch die steigende Zahl an freiwilligen Helfern & Helferinnen ist beeindruckend. 

Keine Bleibe für die Tiertafel?

Im Jahr 2017 stieg das Interesse unterschiedlicher Fernsehsender an dem kleinen Verein, der aber für viel Furore sorgte, denn die Futterausgabestelle in der Mörikestraße sollte einem anderen Projekt weichen. Dies ließen die Ehrenamtlichen nicht einfach geschehen, sondern suchte medienwirksam Kontakt zu Unterstützern im ganzen Bundesgebiet und zu den Entscheidern im Senat. Zusätzlich wurde eine Petition gestartet, die die Regierenden im Bezirk aufhorchen ließen. Die Tiertafel bekam einen Aufschub genehmigt und durfte nun bis zum Ende des Jahres 2018 am gewohnten Standort in Treptow bleiben.

Danach begann die Suche nach einer neuen Bleibe! Nun aber mit deutlich mehr Schlagkraft durch die höhere Bekanntheit der Tiertafel. Ende gut, alles gut. Nachdem man den Bezirksürgermeister von Lichtenberg, Michael Grunst, auch mit ins Boot geholt hatte, fand sich auch ein neuer Standort für die Futterausgabe. Dieser musste allerdings erst einmal für die Nutzung durch den Verein vorbereitet werden. Mit vereinten Kräften der Ehrenamtlichen wurde entrümpelt, repariert, renoviert, geschleppt und gehämmert. Heraus gekommen ist ein Standort, der sich sehen lassen kann!  Stolz präsentierten die Ehrenamtlichen ihr neues Quartier in der Wustrower Straße, Nummer 18 pünktlich zum fünften Geburtstag der Berliner Tiertafel e.V. am 09. August 2019