Bestpreis-Garantie

So kann's gehen: Biancas Weg zum Erfolg bei relexa


Im Sommer 2016 startete Bianca als Auszubildende für das Hotelfach ihre Lehre im relexa hotel Berlin. Seit März 2019 arbeitet sie im Bankettbüro unseres Hauses und organisiert große und kleine Events. Ein toller Erfolg, denn genau das ist ihr berufliches Ziel: Veranstaltungen managen. Hier können Sie mehr über Bianca Baders Werdegang im relexa hotel Berlin erfahren.

Warum hast du dich für eine Ausbildung in der Hotellerie entschieden?

Bianca Bader: Mein erster Berufswunsch war Kellnerin. Schon als Kind habe ich mich mit Tablett zum Fasching verkleidet. Und bei Partys im Bekannten- und Verwandtenkreis bin ich bis heute nie verlegen meine Hilfe anzubieten, von der Planung bis zum Aufräumen, das Verwöhnen der Gäste macht mir einfach Spaß. Etwas später kam dann mein Hobby reisen dazu. Die Entscheidung für eine Ausbildung im touristischen Sektor lag darum sehr nahe.

Warum hast du dich für das relexa hotel Berlin entschieden?

B.B.: Im relexa habe ich gleich zu Beginn meiner Suche eine Einladung zum Bewerbungsgespräch bekommen, das einen bleibenden, positiven Eindruck hinterließ. Es folgten weitere Gespräche in anderen, größeren Häusern und schließlich das Probearbeiten im relexa. Während dieses kleinen Praktikums fühlte ich mich gleich wieder wohl und der familiäre Umgang der Kollegen_innen untereinander sprach mich an. Bei den größeren Hotels hatte ich eher das Gefühl, eine Nummer zu sein. Aber im relexa, mit einer Mitarbeiterzahl von unter 100 Personen, kennt man sich. Das macht die Zusammenarbeit für mich besonders angenehm.

Was hat dich im Rahmen der Ausbildung überrascht?

B.B.: Am meisten überraschte mich die Vielfalt an Menschen, mit denen man im Hotel in Kontakt kommt. Ob Gäste, Kunden oder die eigenen Mitarbeiter_innen – immer lernt man neue Menschen kennen, die einem auch manchmal mehr Geduld und Verständnis abverlangen. Oft sind aber auch schöne „Überraschungen“ dabei, zum Beispiel ein zufriedener Gast, den unser Essen, der Service oder die Zimmer begeistern.

Auf welches Erlebnis schaust du während der Zeit bei relexa bis jetzt besonders gern zurück?

B.B.: Jedes Jahr treffen sich die Auszubildenden des zweiten und dritten Lehrjahres aus allen relexa hotels. 2018 waren wir nach Hamburg eingeladen und hatten ein tolles Programm vor uns: Essen gehen im Restaurant von Tim Mälzer, Besuch bei unserem Zulieferer J.J. Darboven mit einer exklusiven Teeverkostung und natürlich eine Besichtigung der Elbphilharmonie. Wir hatten viel Spaß und es war toll, die anderen Azubis kennen zu lernen und sich auszutauschen.

Nach deiner Ausbildung hast du ein Vierteljahr an der Rezeption gearbeitet. Jetzt bist du Ansprechpartnerin in unserem Veranstaltungsbüro und organisierst unterschiedlichste Tagungen. 

Wolltest du schon immer Events managen?

B.B.: Ja! Meine Arbeit bietet eine tolle Mischung. Auf der einen Seite habe ich Kundenkontakt bei Hausführungen, Menüabsprachen und natürlich am Telefon und per Mail, auf der anderen Seite arbeite ich eng mit unserem Bankettservice und unserem Küchen- und Restaurantteam zusammen. Es ist immer toll, wenn man als Bindeglied funktioniert und Kunden und Gäste mit dem Erfolg einer Veranstaltung vollkommen zufrieden sind. 


Sie möchten eine Ausbildung machen, die Ihnen unterschiedlichste Entwicklungsmöglichkeiten eröffnet? Dann bewerben Sie sich gleich hier!