relexa hotel Berlin ****
Jetzt online buchen





SSL





SSL




mehr Details angeben

"Hör mal, wer da hämmert!"

Das relexa hotel Berlin bekommt ein Makeover

Der Sommer 2016 steckt voller Überraschungen. Und auch im relexa hotel Berlin sind seit dem 26. Juni einige Bereiche verhüllt. Es wird spannend: Wir renovieren, um Ihren Ansprüchen weiterhin gerecht werden zu können. Hier auf dieser Seite informieren wir Sie über bauliche Highlights und wichtige Eckdaten rund um die Bauarbeiten in den Zimmern des Standardbereiches.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!


Zweiter Bauabschnitt

02. September: Es ist vollbracht! Auch der zweite Bauabschnitt ist nun abgeschlossen. Wir sind stolz und wir haben Muskelkater. In den letzten zwei Tagen haben wir alle noch einmal gemeinsam angefasst und geputzt, geräumt und alle Spuren der Baustelle beseitigt. Heute sind unsere Putzprofis aus dem Housekeeping mit dem letzten Schliff beschäftigt. Es wird poliert bis alles glänzt.

Geschafft! Ein großes Dankeschön allen fleißigen Helfern & Handwerkern.

25. August: Die heiße Phase hat schon längst begonnen. Doch nicht nur die dahin rinnende Zeit sondern auch die tropischen Temperaturen gehen nicht spurlos an unseren fleißigen Handwerkern vorbei. Um die Gemüter milde zu stimmen und die Motivation hoch zu halten, gab es heute ein kleines Barbecue in unserem großen grünen Innenhof. Die Stars des Abends: Fleisch und Bier. 

23. August: Unser Bauleiter Kalle, seines Zeichens passionierter Elektroniker, ist guter Dinge und bester Laune."Heute Abend sind die Teppichverlegearbeiten in der dritten Etage und im Erdgeschoss abgeschlossen. Dann geht es ans Kabel verlegen." sagt er voller Vorfreude. Jetzt muss alles haarklein aufeinander abgestimmt sein - alle Beteiligten arbeiten Hand in Hand. Sobald die Arbeiten an der Elektronik abgeschlossen sind, steht schon der Tischler mit den neuen Kleiderschränken, Bett- und Schreibtischpaneelen bereit.

15. August: Mittlerweile haben wir uns an die Bilder gewöhnt: Die Bäder sind an der Reihe. Neue Fliesen hier, ein bisschen Silikon dort und immer viel Spaß bei der Arbeit. So soll's sein!

09. August: Wer will fleißige Handwerker sehen? Der muss ins relexa hotel Berlin gehen! Die alten Teppiche sind Geschichte und neue werden verlegt. Auch die Malerarbeiten sind schon weit fortgeschritten.

05. August: Und wieder sind es die Teppichleger und Maler die nun ihre Arbeit aufnehmen. Der alte Teppich wird herausgerissen und weicht neuer Auslegware. Vorher gehen jedoch die Maler durch Zimmer und Flure und verpassen den Räumlichkeiten einen neuen Anstrich.

02. August: Der Entrümplungstrupp läutet die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt ein. Alle Möbelstücke werden ruck zuck aus den Zimmern entfernt. Einige von ihnen werden durch neue ersetzt, andere werden mühevoll aufbereitet. Der Anfang ist gemacht!

01. August: Nach dem ersten Bauabschnitt folgt der zweite. Nahtlos gehen die Arbeiten weiter und die nächsten Zimmer bekommen ein Makeover. Vieles wird neu, doch wir bleiben die Alten und berichten weiter von den Fortschritten. 


Erster Bauabschnitt

01. August: Die Zimmer sind nun vollständig renoviert und auch die Feinreinigung hat stattgefunden.
Ab sofort können die Zimmer von Ihnen bestaunt werden. Sie verfügen über einige Neuerungen:

  • Bettpaneele mit integrierter LED-Beleuchtung
  • Designersessel und -hocker für optimalen Sitzkomfort
  • viele Steckdosen, und auch USB-Anschlüsse
  • Schränke mit großer Spiegelfront
  • großzügige Garderobenwandhalterungen
  • teilweise neue Bäder, einige mit niedrigem Duschkabineneinstieg
  • eine Varianz von unterschiedlichen Teppichfarben bleibt erhalten, aber auch eine textilfreie Variante in moderner Holzoptik wurde auf einer Etage verlegt - optimal für Allergiker!

30. Juli: Um zehn Uhr traf man sich gut gelaunt und voller Tatendrang in der Personalkantine. Die Aufteilung erfolgte in Zweierteams und jedes Team bekam eine bestimmte Aufgabe, wie das Verteilen der Kleiderbügel oder das Polieren der Messingschienen. Jeder, der fertig war, kam anderen Teams zur Hilfe und so war nach sechs Stunden alles fertig für die Feinreinigung durch unsere Putzprofis aus dem Housekeeping.

29. Juli: Die ausrangierten Schreibtischstühle werden durch Lederhocker ersetzt, die man auch mal ganz unterm Arbeitsplatz verschwinden lassen kann. Das sieht nicht nur schick aus, sondern spart auch Platz. Die Hocker wurden direkt ins Hotel geliefert, mussten aber noch ausgepackt und in jedes Zimmer gebracht werden. Anschließend wurde die im Zimmer befindliche Hardware schon einmal auf die jeweils angedachte Position gestellt und Kleinigkeiten, wie Gästemappen, Duschgel und Shampoo schon in jedes Zimmer gelegt. Im Team ist das natürlich kein Problem: Viele Hände, schnelles Ende!

27. Juli: Die neuen Möbeleinrichtungen sind fertig und auf dem Weg zurück in die Zimmer. Auch die Steckdosen sind montiert - ganz besondere Hingucker sind die neu integrierten USB-Anschlüsse!
NACHTRAG: "Land unter" hieß es am Nachmittag. Wassermaßen strömten durch die Tiefgarage, wo einige Materialien gelagert sind. Doch Dank schneller Hilfe und vielen helfenden Händen konnte Schlimmeres verhindert werden. Puh, ein Glück!

26. Juli: Während in manchen Zimmern noch die letzten Makel im Bad ausgebessert werden, sind andere Zimmer schon so gut wie fertig. Morgen werden wir die Zimmer des zweiten Bauabschnittes ausräumen, sodass dort weiter durchgestartet werden kann.

25. Juli: Die Hinterwände vom Bett und vom Arbeitsplatz in den Zimmern wurden in der letzten Woche vom Tischler vorbereitet. Die Aussparungen für Steckdosen und Lichtschalter werden nun an die neue Stromzufuhr angeschlossen und verkleidet.

22. Juli: Nach und nach sind die Konturen erkennbar. Es geht stetig voran. Und wir versuchen zu helfen wo wir nur können, auch wenn es nur das Halten der Wasserwaage ist.

21. Juli: Wo gehobelt wird, da fallen Späne. Gut, bei uns wird gesägt. Das ist aber mindestens genauso effektiv. Die Tischler sind mit den Holzarbeiten rund um Bett, Schreibtisch und Schrank beschäftigt. Messen und bohren sind die Devisen des heutigen Tages.

20. Juli: Zeitgleich macht sich der Tischler an die Arbeit. Vorgefertigte Holzteile mit ausgefrästen Plätzen für die neu verlegten Steckdosen werden nun in den Zimmern angebracht. 

19. Juli: Das Begradigen der Wände und Böden ist größtenteils abgeschlossen. In mühevoller Kleinstarbeit werden nun unbrauchbare Fliesen aus der Wand herausgearbeitet um Platz für neue zu schaffen. Parallel werden in einigen Bädern neue Duschtassen eingesetzt. 

18. Juli: Die Silikonpistole ist geladen! Das bedeutet, dass die Badezimmer weiterhin die vollste Aufmerksamkeit erhalten. Die neuen Wandfliesen stehen auch schon bereit und warten darauf fachgerecht verlegt zu werden.

15. Juli: Bevor neue Fliesen angebracht werden, müssen die Wände begradigt werden. So sind nun, nach den Böden, die Wände der Badezimmer an der Reihe. Apropos Böden: Neben der neuen Auslegeware gibt es jetzt auch allergikerfreundliche Fußböden mit Holzoptik in einigen Zimmern!

14. Juli: Die Badezimmerböden werden weiter bearbeitet. Der Grund für die Duschkabinen muss teilweise abgeschliffen und neu verfugt werden. Derweil wurden weitere Teppiche mit wiederum anderen Mustern verlegt. Die nicht mehr verwandbaren Verschnittreste landen im Container.

13. Juli: Wir vermerken, dass die Arbeiten planmäßig voranschreiten. Die Baustelle ist stark frequentiert und alle ziehen an einem Strang. Besonders das neue Design der Teppiche fällt immer wieder ins Auge. Sehr schön!

12. Juli: Puzzlearbeit! Die neuen Fliesen stehen bereit und werden von den Arbeitern in den Bädern der Zimmer angebracht. Stück für Stück geht es weiter voran. 

11. Juli: Heute stehen die Elektroarbeiten im Vordergrund. Steckdosen und andere elektronische Anschlüsse werden bearbeitet. Dazu wurden in einem vorherigen Arbeitsschritt bereits neue Platzierungen der Anschlüsse bestimmt, um die Stromversorgung im gesamten Zimmer zu gewährleisten. Nun erfolgt das Einsetzen der Gehäuse. 

08. Juli: Die ersten Malerarbeiten sind abgeschlossen und die Flure erstrahlen in neuem Glanz! Ansonsten herrscht auf den Etagen weiterhin Vollbetrieb. Elektriker, Fliesenleger und Co. hauchen den Räumlichkeiten Schritt für Schritt neues Leben ein.

07. Juli: Noch sind nicht alle Bäder von dem alten Inventar befreit, doch daran wird fleißig gearbeitet. Einige Bäder sind jedoch schon vollkommen ausgeräumt und nicht wieder zu erkennen. Hier können sich ab sofort die Fliesenleger "austoben". Die Techniker haben die Kabel weitestgehend verlegt und auch die Malerarbeiten sind weit fortgeschritten.

06. Juli: Schutt und Scherben sind aus den ersten Bädern entfernt, die erneuert werden. Nun beginnen die Arbeiten der Fliesenleger. Hinter gewichenen Spiegeln und auch rund um manche Duschkabine wird alles neu gefliest. 

05. Juli: Während im ersten Bauabschnitt Wände gestrichen, Kabel verlegt und der Boden von jeder Unebenheit befreit wird, ist nebenher auch immer noch das Abriss-Team mit dem fachgerechten Zerlegen von Spiegeln und Fliesen beschäftigt. In diesem Sinne hoffen wir auf die sprichwörtlich glückbringende Wirkung der Scherbenhaufen.

04. Juli: Die Teppichverleger arbeiten auf Hochtouren und arbeiten sich von unten nach oben durchs Hotel. Die Malerarbeiten sind weit fortgeschritten und so strahlen die Zimmer in neuem Glanz! Auch die Renovierung einiger Bäder steht auf dem Programm. Hier werden Bordüre, Duschkabine und Waschbecken neu gestaltet. Kurzum: Alle Arbeiten verlaufen nach Plan und wir liegen gut in der Zeit. Weiter so!

01. Juli: Die Malerarbeiten in den Etagen sind in vollem Gange. Michelle arbeitet weiterhin an den Telefonkabeln und stellt somit sicher, dass die Telefone in allen Zimmern ihren angestammten Platz auf den Nachttischen haben. Und siehe da: In einigen Zimmern beginnt bereits die Verlegung des Teppichbodens! Es lässt sich also bereits erahnen wie die Zimmer aussehen werden.

30. Juni: Bauleiter Kalle berichtet, dass heute die Telefonkabel verlegt und abgedeckt werden. Auf was man nicht alles achten muss! Michelle checkt zur Sicherheit nochmal die Spannung auf den Dosen. Und wir schleichen immer wieder durch die abgesperrten Bereiche und versuchen, jeden Bauschritt für euch festzuhalten.  

29. Juni: Am Abend des 28. Juni wurden letzte Unebenheiten im Boden ausgebessert. Schließlich soll die Spachtelmasse über Nacht ausreichend trocknen. Nun sind alle Böden wieder eben. Eine Wonne für jede Wasserwaage! Am Morgen startete das Malerteam seinen Weg durch die Zimmer. Doch bevor Rollen, Pinsel & Co zum Einsatz kommen, wurden Türrahmen, Kanten und Fenster abgeklebt. Auch die verbleibenden Möbel wurden sorgfältig in Folie geschlagen um Beschädigungen vorzubeugen. Jetzt, kann's losgehen! 

28. Juni: Ein großer Container steht vor unserem Haupteingang. Die Zimmer wurden vom alten Teppich befreit und sind nun ganz blank - was für ein Anblick! Der alte Teppich wird "wadenschonend" für die fleißigen Handwerker durch das Fenster direkt in den Container entsorgt. Ein Kran sorgt dafür, dass auch das Transportieren von neuem Material ohne große Anstrengung verläuft. 

27. Juni: Ab heute sind Vollblutprofis am Werk. Erst entfernten die Entrümpler alles Unverwertbare aus den Zimmern. Viele Möbel, wie unsere Mahagonischreibtische fallen jedoch nicht dem Container zum Opfer, sondern werden liebevoll aufgearbeitet. Danach machten sich die Elektriker ans Werk. In jedem Zimmer soll es zukünftig mehr Steckdosen für ein entspanntes Arbeiten am Schreibtisch geben.   

26. Juni: Los geht's! Der erste Bauabschnitt betrifft 50 Zimmer im vorderen Gebäudeteil. Bevor sich aber Elektriker, Entrümpler & Co an die Arbeit machen können, muss erst einmal Platz geschaffen und sortiert werden. Ein besonderer Auftrag, für besondere Menschen. Egal ob Verkaufsleitung, Kochazubi, Direktion oder Zimmermädchen: Mit vereinten Kräften geht alles leicht von der Hand. "Die Mannschaft" traf sich um 12 Uhr und startete nach einem kurzen Briefing in fünfer Teams pro Etage. Absolut in time waren die Ausräumarbeiten vor Beginn des entscheidenden Deutschlandspiels beendet und die arbeitsfreudigen Helfer schafften es noch ohne Stress zum Public Viewing. 



5 Designs wählbar, online bezahlen, zum sofort ausdrucken.
Gutschein

Abonnieren Sie den Newsletter der relexa hotels und freuen Sie sich auf Neuigkeiten.

Gewinnen Sie einen kleinen Eindruck von unserem schönen Hotel
relexa hotel Berlin - 25 Jahre Mauerfall - Lichtgrenze - East Side Gallery

Berlin - unsere aufregende Bundeshauptstadt