relexa hotel Berlin ****
Jetzt online buchen





SSL





SSL




mehr Details angeben

Wodka - Wissenswertes

                           "ErinnerungslĂŒcken sind der Hauptgewinn am Boden einer jeden Wodkaflasche." (Verfasser unbekannt)

Leider ist die Herkunft dieses internationalen GetrĂ€nks alles andere als einwandfrei historisch belegt. Die Polen verweisen auf eine amtliche Urkunde aus Sandomierz von 1405, die Russen bemĂŒhten zur KlĂ€rung den EuropĂ€ischen Gerichtshofs und fĂŒhlen sich seitdem bestĂ€tigt.

Die Chronologie gestaltet sich schon deshalb kontrovers, weil Zutaten und Zweck der aller-allerersten WĂ€sserchen aus der schriftlichen Überlieferung kaum je eindeutig hervorgehen.

Wodka ist charakteristisch ein reiner und weicher Alkohol ohne eigentlichen Eigengeschmack. Neben diesen reinen oder puren Wodkas werden inzwischen auch geschmacklich verĂ€nderte, aromatisierte Wodkas hergestellt, indem man das Destillat oder den puren Wodka mit gewissen FrĂŒchten oder GewĂŒrzen bzw. mit Extrakten oder Essenzen ansetzt.

Die wichtigsten ProduktionslĂ€nder sind traditionell Russland, Polen Finnland und Schweden. Inzwischen wird Wodka aber u.a. auch in Deutschland, den USA, Kanada, Italien und Frankreich produziert.In den traditionellen HerstellungslĂ€ndern wird Wodka gern pur getrunken. Er sollte dann eisgekĂŒhlt genossen werden. In Deutschland und anderen westlichen LĂ€ndern wird Wodka gern zum Mixen fĂŒr Cocktails und Longdrinks verwendet.

-Rohstoffe: verschiedene Getreidearten (Gerste, Weizen und Roggen), Kartoffeln und - seltener - aus ZuckerrĂŒben hergestellte Melasse

-Eimaischen: Das Rohmaterial wird geschrotet, mit Wasser vermischt und erhitzt. Dabei wird StÀrke in Zucker umgewandelt.

-GĂ€ren: Der jetzt sĂŒĂŸen Maische (der WĂŒrze) wird GĂ€rhefe hinzugefĂŒgt. Bei der GĂ€rung wird der Zucker in der Maische in Alkohol umgewandelt.

-Brennen: Die alkoholhaltige Maische wird nun mehrfach, in der Regel in einem kontinuierlichen Verfahren, gebrannt und anschließend ĂŒber Holzkohle filtriert. Dabei werden schöne wie unschöne Begleitaromen entfernt. Das Ergebnis ist ein reiner, weicher und nahezu geschmacksneutraler Alkohol.

-AbfĂŒllen: Eine Lagerung ist nicht erforderlich. Im letzten Arbeitsgang wird Wodka mit Wasser auf TrinkstĂ€rke verdĂŒnnt; sie betrĂ€gt in Deutschland mindestens 40%.

FĂŒr die QualitĂ€t eines Wodkas ist die Reinheit des verwendeten Wassers wichtig. Hier schwören die Hersteller auf die verschiedensten Reinigungsverfahren, wie z.B. beim Parliament auf die Reinigung durch Milcheiweiß, bei der Wodka auf natĂŒrlichem Weg unerwĂŒnschte Mikroorganismen und störende Geschmacksstoffe entzogen werden, oder bei vielen anderen auf die Reinigung mithilfe von Aktivkohle. Auch bei Destillationsverfahren ist die Kunst eben die, den besten Teil des Alkohols fĂŒr den spĂ€teren Wodka zu bekommen.

Im Gegensatz zur Destillation anderer Spirituosen sagt man bei der Wodkaherstellung, ein ganz klein wenig Beistoffe wie Fuselöle usw. verleihen ihm auch Charakter und sind nicht unbedingt negativ. Es dĂŒrfen nicht zu viel und nicht die falschen sein. Eben die falschen entstehen oft bei fehlerhafter Destillation oder verbleiben bei nicht ausreichend sorgfĂ€ltiger Filterung.

Bei aromatisierten Wodkas hĂ€ngt die QualitĂ€t auch davon ab, wie natĂŒrlich das verwendete Aroma ist. Zu ihrer Herstellung werden meist FrĂŒchte, GewĂŒrze oder Aromen in den fertigen Wodka eingelegt.

In Skandinavien gibt es ebenfalls eine lange Tradition der Wodkaherstellung.Die Schweden haben wohl ebenfalls bereits im 15. Jahrhundert destilliert. Hoch-prozentiger Alkohol wurde hier auch zur Herstellung von Schwarzpulver benötigt. Das Brennen zum Eigenbedarf stand in Schweden an der Tagesordnung, sogab es in den 30er Jahren des 19. Jahrhunderts ĂŒber 175.000 registrierte Brenner und das bei einer Gesamtbevölkerung von nur 3 Millionen.

Wir bitten Sie die mit einem * gekennzeichneten Felder auszufĂŒllen. Vielen Dank!

Fragen Sie unverbindlich an:







Wir bitten Sie die mit einem * gekennzeichneten Felder auszufĂŒllen. Vielen Dank!


5 Designs wÀhlbar, online bezahlen, zum sofort ausdrucken.
Gutscheine fĂŒr Ihr relexa hotel

Abonnieren Sie den Newsletter der relexa hotels und freuen Sie sich auf Neuigkeiten.

Gewinnen Sie einen kleinen Eindruck von unserem schönen Hotel
relexa hotel Berlin - 25 Jahre Mauerfall - Lichtgrenze - East Side Gallery

Berlin - unsere aufregende Bundeshauptstadt