relexa hotel Berlin ****
Jetzt online buchen





SSL





SSL




mehr Details angeben

Schloss Charlottenburg

Unter Leitung des Architekten Johann Arnold Nehring entstand zwischen den Jahren 1695 und 1699 eines der bekanntesten Hohenzollernschlösser am Ufer der Spree. Zu Ehren von Sophie Charlotte entstand, umrahmt von einem wilden Landschaftspark auf der Rückseite und einem barocken Garten auf der Vorderseite ein Lustschloss sondergleichen. Im Jahr 1701 wurde Friedrich III. gekrönt und trug nun den Namen König Friedrich I.

Versaille im Kleinformat

Um eines Königs würdig zu werden, wurde seine Residenz nach Versailler Vorbild aufwendig umgebaut. Der Architekt Eosander von Göthe ergänzte das bestehende Bauwerk durch eine Kuppel und zwei Seitenflügel, sodass in der Mitte des Schlosses ein „Cour d’honneur“ entstand. Seit dem Tod seiner Frau Sophie Charlotte 1705, trägt das Schloss den Namen der Aristokratin. Nach seinem eigenen Tod im Jahr 1713 fanden die andauernden Bauarbeiten am Schloss Charlottenburg ein abruptes Ende. Erst 27 Jahre später nahm sich Friedrich der Große des unvollendeten Vorhabens an. In Zusammenarbeit mit dem Architekten Knobelsdorff erwuchs im Osten des Schlosses Charlottenburg ein weiteres Flügelgebäude. Im neuen Flügel wurden die goldene Galerie, der weiße Saal und zwei Wohnungen zur privaten Nutzung eingerichtet. Der Nachfolger, König Friedrich Wilhelm II., vollendete den Bau des Schlosses 1791 schließlich mit einem eigenen Theater.  

Der zweite Weltkrieg blieb auch für den Hohenzollernbau nicht ohne Folgen. Das Schloss erlitt große Schäden und musste über einen Zeitraum von 20 Jahren aufwendig restauriert werden.

Vom Königssitz zum Kulturhighlight

Heute erstrahlt das alte Gebäude in neuem Glanz und lädt große und kleine Gäste zu einer Reise in die Zeit der preußischen Herrschaft ein. Der „wilde Garten“ an der Rückseite des Parks bietet eine große Spiel- und Liegewiese kleine Teiche und Wassergräben, einen Spielplatz und im Winter eine Rodelbahn – alles was das Familienherz begehrt. Im ursprünglichen Teehaus im Rokokopavillon „Belverdere“ können Sie die Berliner Sammlung von Kunstwerken der königlichen Porzellanmanufaktur bestaunen. Im benachbarten Mausoleum fanden die sterblichen Überreste von Königin Luise, Friedrich Wilhelm III. und Kaiser Wilhelm I. ihre letzte Ruhe.

Wenn Sie vom relexa hotel in Berlin das Schloss Charlottenburg mit den öffentlichen Verkehrsmitteln besuchen wollen, benötigen Sie ca. 35 Minuten für die Anfahrt. Die aktuellen Öffnungszeiten des Schloss' Charlottenburg finden Sie auf der offiziellen Seite der Schlösser & Gärten in Berlin.

Adresse
Spandauer Damm 10-22
10585 Berlin
Telefon 030 32 09 11


UNSERE TIPPS

  • Möchten Sie noch ein weiteres Berliner Schloss kennenlernen? Hier erfahren Sie spannendes zum Schloss Bellevue
  • Und wenn Sie schon einmal am Schloss Charlottenburg sind, fahren Sie nur 10 Minuten bis zum Café Kranzler am belebten Ku'Damm in der City-West.
  • Zur Advents- und Weihnachtszeit finden Sie auf dem Schlossplatz einen wunderschönen Weihnachtsmarkt - ein Besuch der sich in dieser romantischen Kulisse lohnt!

Wenn Sie Fragen haben, sprechen Sie uns gern an. Das Team des relexa hotels hilft Ihnen gern weiter bei allen Fragen rund um Anfahrt, Preise und vielem mehr. Telefon: 030-264830 oder per E-Mail: berlin@relexa-hotel.de.


Das Schloss Charlottenburg ist wirklich traumhaft schön
Schloss Charlottenburg - vom Wasser aus
Schloss Charlottenburg
Schloss Charlottenburg
märchenhaftes Schloss Charlottenburg
Schloss Charlottenburg
kunstvoller Sockel im Schlosspark Charlottenburg
Friedrich der Große


5 Designs wählbar, online bezahlen, zum sofort ausdrucken.
Gutschein

Abonnieren Sie den Newsletter der relexa hotels und freuen Sie sich auf Neuigkeiten.

Gewinnen Sie einen kleinen Eindruck von unserem schönen Hotel
relexa hotel Berlin - 25 Jahre Mauerfall - Lichtgrenze - East Side Gallery

Berlin - unsere aufregende Bundeshauptstadt